Nagelablösung

PDFDruckenE-Mail


Ein Problem das relativ häufig unter den Nagelerkrankungen auftritt ist die Nagelablösung. Von einer Nagelablösung spricht man wenn der Nagel sich ganz oder teilweise vom Nagelbett abtrennt. Ein typisches Anzeichen für die bevorstehende Nagelablösung ist hier die Farbe der Nägel. Diese Farbe färbt sich im Verlauf der Erkrankung gelblich-weiß! Das ist für die losen Nägel sehr typisch. Abhängig vom Schweregrad der Erkrankung spricht man entweder von einer totalen, teilweisen, seitliche und halbmondförmigen Nagelablösung.


Mögliche Ursachen sind:


  • Verletzungen, Entzündungen und Auswüchse im Nagelbereich
  • Nagelpilz
  • schwere Allgemeinerkrankungen
  • Hautkrankheiten, z. B. Blasenausschlag, Schuppen- oder Knötchenflechte
  • Durchblutungsstörungen
  • lange Einwirkzeit von Wasser, Seifenlauge und Putzmittel
  • Allergien gegen Arzneimittel
  • Infektionskrankheiten (z.B. Syphilis)


Nach dem die Behandlung der zugrunde liegenden Grundkrankheit durch den Hautarzt abgeschlossen ist, können Sie durch einige Maßnahmen die Erkrankung zusätzlich lindern. Maßnahmen wären in diesem Falle zum Beispiel eine regelmäßige Nagelpflege, eine weitere Möglichkeit ist die medizinische Nagelpflege. Durch bequeme Schuhe mit ausreichend Platz im Zehenbereich. Eine Anfertigung einer Nagel-Prothese nach Rücksprache mit dem Arzt oder Fußpfleger ist auch möglich.