Bruchnagel

PDFDruckenE-Mail


Eine weitere Nagelerkrankung ist der so genannte Bruchnagel. Beim Bruchnagel kommt es zur Bildung von Rissen und Spalten der Nagelplatte in Längsrichtung. Schmerzhaft soll das wohl in den meisten Fällen nicht sein aber natürlich besteht bei brüchigen Nägeln ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Für Bruchnägel gibt es auch wieder eine ganze Reihe an möglichen Ursachen oder begünstigenden Faktoren die man sich mal der Reihe nach ansehen sollte:


  • unsachgemäße Nagelpflege
  • alkalische Flüssigkeiten (Seife)
  • Aceton (Nagellack-Entferner)
  • Ernährungsstörungen, Eisen-Mangel und Vitamin-Mangel
  • Stoffwechsel- und hormonelle Störungen, Schilddrüsen-Erkrankungen
  • Nagelbett-Verletzung und Nagelwurzel-Verletzungen
  • Tumore
  • Infektionskrankheiten (Syphilis, Tuberkulose, Pilze, etc.)
  • Durchblutungsstörungen
  • Vererbung












Bei der Behandlung des Bruchnagels ist eine bestimme Reihenfolge bei der Vorgehensweise einzuhalten. So ist zuerst einmal von hoher Wichtigkeit die Ursache für die Krankheit richtig zu diagnostizieren. Danach kann man mit der Behandlung beginnen. Anschließend gehören regelmäßige medizinische Nagelpflege, gesunde Ernährung, die Verwendung von Nagelpflegeprodukten und die Vermeidung von Hautkontakt mit reizenden Substanzen zur weiteren Behandlung.